Flucht bewegt Kunst

Unter diesem Titel fanden sich vom 19. bis 20. Oktober 2018 in der Kunsthalle Darmstadt die beiden sozial-künstlerischen Projekte Partnerschaft im Sand und Moving People zu einem gemeinsamen Prozess aus Sand und Straße zusammen.

Das Projekt Moving People der holländischen Künstlergruppe PowerOfArtHouse versucht, niederschwellig und mit modernen Medien das Thema Flucht zu verdeutlichen und in die Gesellschaft zu tragen. Gipsfiguren von Flüchtlingen werden an exponierten öffentlichen Stellen ausgesetzt. Über die Internetadresse, deren Träger die Figuren sind, können im Netz Fluchtgeschichten gelesen werden. Flüchtlinge können so über das Internet ihre Geschichten erzählen. Die Figuren sollen wandern, entweder im öffentlichen oder im privaten Raum. Es kann zur Akzeptanz des Themas Flucht und Flüchtlinge beitragen.

Bei der Installation Partnerschaft im Sand drucken die beteiligten Besucher/innen ihre Porträts in Sand und werden Teil eines großen Sandteppichs, der am Ende der Aktion im Rahmen einer gemeinsamen Abschlusszeremonie als Zeichen der Vergänglichkeit und Verletzlichkeit der Menschen verweht wird.

Weitere Informationen

Flyer „Flucht bewegt Kunst“

Artikel im Darmstädter Echo

Moving People in Darmstadt