Startseite

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Grundgesetz, Artikel 1

Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
Grundgesetz, Artikel 16a

Das Recht auf Asyl bedeutet für uns

  • Schutz für Verfolgte,
  • in besonderer Verantwortlichkeit vor dem Hintergrund der deutschen und europäischen Geschichte,
  • Prüfstein für Gerechtigkeits- und Friedensarbeit,
  • humanistischer bzw. religiöser Auftrag.

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Netzseite,

wir freuen uns, dass Sie sich bei uns umsehen wollen. Über unser Selbstverständnis und unsere Geschichte können Sie sich unter

informieren. Unter KOKAS finden Sie im Menü Nachrichten aus unserem Netzwerk, und eins weiter sind unter Projekte unsere größeren Unternehmungen präsentiert. Ganz rechts bieten wir einige Orientierung unter „Externes“. Wir arbeiten mit denen, die uns begegnen und mit uns in Kontakt bleiben wollen, und mit dem, was uns begegnet, in aller Zufälligkeit. Unter „Unterstützung“ laden wir Sie zum Mitmachen ein, das kann auch gerne eine finanzielle Unterstützung sein.


Wir sind entsetzt und traurig über die derzeitige Abschiebepraxis des Landes Hessen.

Trotz der Koalitionsvereinbarung, dass es nicht sinnvoll ist „Menschen wegzuschicken, deren Arbeitskraft oder Expertise dringend gebraucht wird, die etwas leisten und für sich selbst sorgen können“, werden aus Hessen gut integrierte, auf eigenen finanziellen Füßen stehende Menschen abgeschoben.

Der Arbeitskreis Flucht, Asyl und Integration Pfungstadt hat dazu einen Protestbrief geschrieben, dem sich KOKAS anschließt und der hier dokumentiert ist.