Startseite

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Grundgesetz, Artikel 1

Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
Grundgesetz, Artikel 16a

Das Recht auf Asyl bedeutet für uns

  • Schutz für Verfolgte,
  • in besonderer Verantwortlichkeit vor dem Hintergrund der deutschen und europäischen Geschichte,
  • Prüfstein für Gerechtigkeits- und Friedensarbeit,
  • humanistischer bzw. religiöser Auftrag.

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Netzseite,

wir freuen uns, dass Sie sich bei uns umsehen wollen. Über unser Selbstverständnis und unsere Geschichte können Sie sich unter

informieren. Unter KOKAS finden Sie im Menü Nachrichten aus unserem Netzwerk, und eins weiter sind unter Projekte unsere größeren Unternehmungen präsentiert. Ganz rechts bieten wir einige Orientierung unter „Externes“. Wir arbeiten mit denen, die uns begegnen und mit uns in Kontakt bleiben wollen, und mit dem, was uns begegnet, in aller Zufälligkeit. Unter „Unterstützung“ laden wir Sie zum Mitmachen ein, das kann auch gerne eine finanzielle Unterstützung sein.

Einladung zum Frühjahrsempfang KOKAS

Nach einem arbeitsreichen Jahr wollen wir mal inne halten, zurück und nach vorne schauen und uns mit Gästen über das notwendige Engagement für unsere offene Gesellschaft austauschen.

Das ist uns wichtig. Deshalb haben wir uns für das folgende Veranstaltungsmotto entschieden:

Der Fremde bei euch soll wie ein Einheimischer gelten“ (3 Mose 19,34)

Thema der Veranstaltung soll die Flüchtlingspolitik im Europa-Wahljahr sein mit inhaltlichem Impuls durch Pulse of Europe und Bijan Kaffenberger (MdL-SPD), Musikalische Gestaltung durch Georgios Tachtatzis.

Freitag, 29. März 2019, 17 – 19 Uhr, im Pfarrheim von St. Fidelis, Feldbergstr. 27, Darmstadt

Interessentinnen und Interessenten sind herzlich dazu eingeladen.